Raspberry Kamera nutzen

Wer die bekannten Raspberry Kameramodule V1.3 oder V2 auf seinem LoxBerry verwenden möchte, der muss den Treiber dazu aktuell noch manuell  aktivieren. Danach kann das Modul problemlos zum Beispiel mit dem MotionEye Plugin verwendet werden. 

Zur Aktivierung desKamera-Moduls gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ihr nutzt die Linuxkonsole oder ihr beschreibt die SD-Karte direkt unter Windows. Die zu beschreibende Datei liegt in der Boot-Partition, die unter Windows lesbar ist. Aber Achtung! Die Datei benötigt Unix-Zeilenendungen!!! Nutzt also einen Editor unter Windows, der das auch unterstützt. Dazu eignet sich zum Beispiel Notepad++.

Linuxkonsole

Loggt Euch per Putty auf Euren LoxBerry ein und wechselt mit dem Befehl "su -" (ohne Anführungszeichen) zum Root-Account. Wie das geht ist hier erklärt: Eine SSH-Verbindung mit putty aufbauen / Shell-Zugriff 

Anschließend müsst Ihr die Datei /boot/config.txt editieren. Öffnet die Datei mit einem beliebigen Editor, z. B. nano - anschließend unten unter "Kameramodul aktivieren" weiterlesen:

KONSOLE nano /boot/config.txt

Alternativ könnt ihr auch einfach die Software "raspi-config" starten und dort im Menü Interfacing Options → Camera das Kameramodul aktivieren:

KONSOLE raspi-config

Windows

Wechselt im Explorer auf die Bootpartition eurer SD-Karte und öffnet mit einem Editor die Datei config.txt Wie erwähnt achtet unbedingt darauf einen Editor zu verwenden, der Unix-Zeilenenden unterstützt!

Kameramodul aktivieren

Fügt ganz am Ende der Datei config.txt das Laden des Treibers für das Kamera-Modul hinzu. Die Kameras benötigen mindestens 128 MB GPU Speicher. Über die Option "disable_camera_led" könnt ihr entscheiden, ob die rote LED auf dem Kameramodul bei Verwendung leuchten soll oder nicht.

  

/boot/config.txt
start_x=1             # essential
gpu_mem=128           # at least, or maybe more if you wish
disable_camera_led=1  # optional, if you don't want the led to glow