LoxBerry als Überwachungskamera

Mit MotionEye könnt ihr sehr einfach einen LoxBerry zur Überwachungskamera oder Türkamera umbauen. Insbesondere mit dem Raspberry Kameramodul und einem Pi ZeroW kann man so eine sehr komptakte, stromsparende WLAN-Kamera aufbauen.

Hardware

Zunächst benötigt ihr eine entsprechende Kamera und einen separaten Raspberry. Unterstützt werden sowohl USB (Web-)Cams als auch das Raspberry Kameramodul V1.3 und V2.

Eine unterstützte USB-Kamera wird automatisch erkannt - eventuell müsst ihr MotionEye über die Plugin Konfiguration nach dem Anstecken der Kamera einmalig neu starten. Die Kamera wird als "Local V4L2 Camera" in MotionEye integriert:

Die Raspberry-Kamera kommt auf einer kompakten Platine und eignet sich in Kombination mit einem ZeroW hervorragend als kleine Überwachungskamera oder zur Integration in eine Türanlage. Angeschlossen wird es per Flachband-Kabel an den Pi. Unterstützt wird das Raspberry Kamera Modul V1.3 und V2. Wenn ihr einen ZeroW als Raspberry verwenden wollt, empfehle ich Euch das Original ZeroW-Gehäuse, welches schon mit einem passenden Deckel für das Kameramodul als auch mit einem passenden Flachband-Kabel für den Zero geliefert wird (im Bild ganz rechts). 

Der Treiber für die Kamera muss allerdings vor der ersten Verwendung noch aktiviert werden. Dazu müsst ihr die SD-Karte in euren Windowsrechner stecken und auf der Boot-Partition, die unter Windows lesbar ist, die Datei config.txt editieren und einige Zeilen hinzufügen. Benutzt unbedingt einen ordentlichen Editor, der auch Unix Zeilenenden unterstützt, z. B. Notepad++.

Folgende Zeilen müsste ihr ganz am Ende der Datei ergänzen - dann abspeichern.

config.txt
start_x=1             # essential
gpu_mem=128           # at least, or maybe more if you wish
disable_camera_led=1  # optional, if you don't want the led to glow

Eine genaue Anleitung findet ihr hier:

Nachdem ihr das erledigt habt, bootet ihr euren LoxBerry wieder und könnt die Raspberry Kamera in MotionEye verwenden. Das Kameramodul wird als "Local MMAL Camera" eingefügt.


Software

Der Raspberry mit der Kamera muss nicht unbedingt eure Surveillance Zentrale sein! Ich würde Euch das auch nicht empfehlen. Installiert auf dem Raspberry das LoxBerry Betriebssystem und das MotionEye Plugin. Dieses wird dann Remote in eure MotionEye Zentrale eingebunden. Alternativ empfehle ich Euch direkt das MotionEyeOS zu verwenden. Dieses ist ein ReadOnly Betriebssystem, was besonders schonend zu eurer SD Karte ist und ausschließlich MotionEye als Software enthält. Die Images dazu findet ihr hier: https://github.com/ccrisan/motioneyeos/wiki

Die externe MotionEye Kamera wird in eurer MotionEye Zentrale dann einfach als "Remote motionEye Camera" eingebunden: