Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

  1. In der C:\programdata\influxdb/telegraf.conf die entsprechenden Abschnitte einkommentieren und Optionen einfügen. Mit der original installierten Telegraf.conf sind einige Systemparameter wie CPU oder Memory vorkonfiguriert. Diese kann man auskommentieren.  

    No Format
    [[outputs.influxdb]]
    urls = ["http://127.0.0.1:8086"]
    database = "LoxoneMS"
    username = "admin"
    password = "admin"
    
    # Für HTTP Datenpakete 
    [[inputs.http_listener_v2]]
    service_address = ":8080"
    path = "/telegraf"
    methods = ["POST"]
    read_timeout = "10s"
    write_timeout = "10s"
    data_format = "influx"
    
    # Alternative per UDP
    [[inputs.socket_listener]]
    service_address = "udp://:8094"
    data_format = "influx"


  2. Eine zweite Eingabeaufforderung öffnen und Telegraf starten:

    No Format
    telegraf -config C:\programdata\influxdb\telegraf.conf


...

Einen "virtuellen Ausgang" erstellen (HTTP):

  1. Adresse z.B.: http://192.168.1.100:8080

  2. Verbindung nach dem Senden schließen: Ja
  3. Trennzeichen: ;
  4. Befehl bei Verbindungsaufbau: <leer>

Oder alternativ (UDP):

  1. Adresse z.B.: /dev/udp/192.168.1.100/8094
  2. Verbindung nach dem Senden schließen: Ja
  3. Trennzeichen: ;
  4. Befehl bei Verbindungsaufbau: <leer>

Virtueller Ausgang Befehl (HTTP)

Die jetzt folgenden Schritte müssen für jeden Wert, bzw. jede Mess-Reihe, durchgeführt werden. 

...

Info

Dies ist ein gravierender Nachteil dieser Lösung, da das Hilfskonstrukt zu einem erheblichen Mehraufwand bei der Konfiguration führt. Eine Anfrage beim Loxone Support hat diesen Weg leider auch bestätigt. In Anbetracht der sich ergebenden Möglichkeiten zur Visualisierung von untereinander abhängigen Mess-Reihen dürfte der Aufwand in dem einen oder anderen Projekt aber sehr wohl gerechtfertigt sein. 

Alternative per UDP

  1. Bezeichnung: Aussentemperatur
  2. Befehl bei EIN: Aussentemperatur value=<v.1>
    Die Syntax lautet (Achtung, die Bezeichnung ist Case-Sensitiv): [Bezeichnung der Mess-Reihe] value=[Wert]
    Die Bezeichnung der Mess-Reihe darf keine Leerzeichen enthalten. Statt dessen z.B. "_" verwenden.
  3. HTTP-Post Befehl bei EIN:  <leer>
  4. HTTP-Methode bei EIN: GET
  5. Befehl bei AUS: <leer> 
  6. HTTP-Post Befehl bei AUS: <leer>
  7. HTTP-Methode bei AUS: GET
  8. Erste Wiederholung: 5
  9. Abstand Wiederholung: 5
  10. Als Digitalausgang verwenden: Nein

Kontrolle

Jetzt wäre der passende Moment zu kontrollieren, ob Daten in InfluxDB ankommen. Dazu kann man das Influx CLI oder andere Programme, wie das InfluxDBStudio https://github.com/CymaticLabs/InfluxDBStudio, verwenden.

...